Bio-Jojobaöl 125 ml

13,90 

11,12  / 100 ml

Bio-Jojobaöl 125 ml
• Für alle Hauttypen
• Zur Pflege von Gesicht, Körper, Haaren oder Kopfhaut
• Als Massageöl, Badezusatz, zur Make-Up-Entfernung und für DIY-Kosmetik
• Reich an Vitaminen A und E sowie Omega-Fettsäure
• Entzündungshemmend, Anti-Aging-Effekt
• Grundbestandteil vieler hochwertiger Naturkosmetik-Produkte

Jojobaöl – der Allrounder
Jojobaöl mit den Vitaminen A und E versorgt die Haut mit notwendiger Feuchtigkeit, unterstützt die Zellgeneration, reduziert Hautreizungen und sorgt für straffe, frische Haut. Auch Jojobaöl hat Anti-Aging-Eigenschaften und glättet rauhe Haut und lässt sie frischer erscheinen. Jojobaöl zieht schnell in die Haut ein und hinterlässt keinen Fettfilm. Das Öl, das eigentlich ein Wachs ist, wird aus den Nüssen des Jojobastrauches gewonnen, ist geruchsneutral und zieht schnell ein. Jojobaöl wird seit Jahrhunderten für die Haut- und Haarpflege benutzt.
Mit einem leichten Lichtschutzfaktor wird es auch in Sonnenschutzprodukten eingesetzt. Jojobaöl gehört zu den am häufigsten verwendeten Grundstoffen in der Naturkosmetik.

Anwendungstipps: siehe unten bei „Beschreibung“.

Lieferzeit: 3-7 Werktage

Vorrätig

Beschreibung

Weniger ist mehr: Was pflanzliche Gesichts- und Körperpflegeöle alles können
Pflanzliche Hautöle erfreuen sich in der Naturkosmetik großer Beliebtheit: Sie lassen sich aufgrund ihrer Konsistenz gut und einfach auf dem Körper verteilen, oft besser als Lotionen oder Cremes und dringen tief in die Haut ein, um sie mit wertvollen ungesättigten Fettsäuren, Mineralien und Vitaminen zu versorgen. Pflanzliche Hautöle brauchen keine Emulgatoren oder Zusatzstoffe. Sie verbinden sich mit dem Fett der menschlichen Haut und sind eine besonders schonende und nachhaltige Pflege für Gesicht und Körper. Sie werden auch von Allergikern oft genutzt.

Das passende Öl für meinen Hauttyp
Trocken, normal, sensibel, fettig, empfindlich oder reife Haut? Pflanzliche Hautöle haben viele Vorteile, die sich gezielt für den jeweiligen Hauttyp einsetzen lassen. Pflanzliche Öle werden aus Früchten oder Nüssen gepresst und sind Grundlage vieler Kosmetikprodukte. Ätherische (flüchtige) Öle dagegen, die aus Blättern und Blüten gewonnen werden, sollten nicht direkt auf die Haut aufgetragen werden.

Tipps
• Einfach, rein und natürlich: Ein paar Tropfen reines Pflanzenöl für Gesicht und Körper ersetzten schnell eine komplizierte Gesichts- oder Körpercreme.
• Natürliche Emulsion: Gesichts- und Hautöle möglichst direkt auf feuchte Haut auftragen. Nach dem Duschen, der Gesichts- oder Körperreinigung die Haut nicht komplett trocknen und die Öle auf die Haut auftragen. Die Öle verbinden sich mit der Feuchtigkeit und der Fettschicht der Haut. Eine natürliche Emulsion entsteht.
•Basis für weitere Pflege: Gesichts- und Körperpflegeöle wirken nicht nur für sich selbst. Sie können auch als Grundlage für eigene DIY-Pflegeprodukte dienen.
•Abschminken: Mit pflanzlichem Öl auf einem Wattebausch lässt sich das Tages-Make-up gut entfernen. Zur Nachreinigung empfiehlt sich eine sanfte Waschlotion oder zum Beispiel die LEVIA Sensitiv-Shampooseife, die auch für die empfindlichen Hautpartien geeignet ist.
•Wannenbad: Auch für ein entspannendes Wannenbad sind Pflanzenöle bestens geeignet. Eine kleine Menge Pflanzenöl, gemischt mit einem Schuss Sahne oder Milch als Emulgator, einfach dem Badewasser zugeben. Schon ist das Badevergnügen perfekt.
• Nachtschicht: Der beste Zeitpunkt für die Hautpflege mit Ölen ist vor dem Schlafengehen. Ist die Haut gereinigt, hat sie bis zum nächsten Morgen Zeit, die Nährstoffe der Pflegeöle aufzunehmen und für die nächtliche Regeneration einzusetzen. Nach dem Aufstehen am Morgen fühlt sich die Haut samtweich an.
• Pur oder gemischt: Hautöle können pur genutzt oder mit ein paar Tropfen ätherischer Öle gemischt werden. So lässt sich der Wohlfühlfaktor noch steigern. Bei Mischungen mit ätherischen Ölen müssen Allergiker allerdings vorsichtig sein.

Wissenswert
Es gibt unter den pflanzlichen Ölen trockene und nicht-trockene Öle. Während die trockenen Öle wie Arganöl schnell in die Haut einziehen, sind nicht-trockene Öle wie Mandel- oder Jojobaöl reichhaltiger und werden beispielsweise auch als Massageöle und für Masken oder Peelings eingesetzt.

Welches Öl für welche Haut (Auswahl)
Gesichts- und Körperpflegeöle sollen die Haut mit wichtigen Nährstoffen versorgen. Viele Öle kommen dabei in Frage. Die meisten Menschen verfügen über eine „normale“ Haut und können deshalb unter vielen Ölen auswählen. Es ist aber anzuraten, jedes Öl individuell auszuprobieren. So bekommt man heraus, welches Öl am besten zum eigenen Hauttyp passt. Hier eine Auswahl:

Normale Haut: Jojobaöl, Mandelöl, Arganöl, Rapsöl, Sanddornöl, Schwarzkümmelöl
Trockene und rissige Haut: Olivenöl, Jojobaöl, Mandelöl, Aprikosenkernöl, Arganöl, Avocadoöl, Kokosöl
Unreine und fettige Haut: Traubenkernöl, Arganöl, Jojobalöl
Reife Haut: Weizenkeimöl, Sojaöl, Nachtkerzenöl, Granatapfelöl, Sanddornöl, Avocadoöl, Arganöl, Jojobaöl, Mandelöl
Mischhaut: Jojobaöl, Mandelöl, Maracujaöl, Arganöl, Ringelblumenöl

Zusätzliche Information

Gewicht 0.150 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Bio-Jojobaöl 125 ml“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen …